Das etwas andere Interview

Dienstag, April 14, 2015

Heute drehen wir den Spieß um und ich mache die Tippse, denn bei diesem Post geht es heute (wie eigentlich immer) nur um Molly. 




Vielbeschäftigt, wie Molly ist, steht sie mir heute endlich für ein (etwas anderes) Interview zur Stelle.





Also legen wir gleich los...

Frage 1: Jetzt wird es gleich mal intim. Bist du derzeit verliebt?


Eine Dame genießt und schweigt. Aber weil du es bist, will ich mal nicht so sein. Also, es gibt da tatsächlich jemanden, der mich schon von Anbeginn begleitet. Sein Name ist Carlos und er ist eine stattliche Bulldogge. Was ich an ihm so mag, ist, dass er mich auch gerne mal in Ruhe lässt, ich hab`s nicht so mit aufdringlichen "Männern". Das ist tatsächlich der einzige männliche Hund, dem ich blind überall hin folge. Und an dem ich nicht so schnell die Lust verliere. Und wenn doch, treffe ich genügend andere Rüden auf der Straße, die mir hinterherschauen, meinem Hüftschwung kann so schnell niemand widerstehen.




Kommen wir zur Frage Nummer 2: Was wolltest du mir schon immer mal sagen?

Na eigentlich mach ich mich ja immer gleich bemerkbar, wenn mir mal was nicht passt. Aber mal ehrlich, mir geht es bei euch richtig, richtig gut. Ich kann mich ja eigentlich wirklich nicht beklagen. Ich fühle mich hier "pudelwohl" und bin stolz so tolle Zweibeiner an meiner Seite zu haben, zusammen macht das tägliche Chaos doch gleich viel mehr Spaß. Und ja, ich muss mich jetzt auch mal bedanken, dass ihr trotz meinen kleinen Zickerreien mit anderen Hunden immer hinter mir steht und mir den Rücken stärkt. Ihr seid einfach immer für mich da!




Frage 3: Molly, Hand auf`s Herz. Du bist ja wirklich top in Figur, verräts du uns dein Geheimnis?


Pure FOLTER ist mein Geheimnis! Meine Zweibeiner, wiegen TÄGLICH mein Futter ab! Auf das Gramm genau! Und dann soll ich stundenlange Spaziergänge mitmachen?! Jaja, gegen die Spaziergänge hab ich ja nix, flitzen mag ich ja auch. Aber dass ich fast "hungern" muss, geht absolut gar nicht. Naja, die Leckerlies, den Futterball, den gefüllten Kong, die Knochen und so weiter zählen nicht!


Na gut, schnell zur nächsten Frage, wir sind jetzt bei 4. Bei dieser Frage musst du wirklich ehrlich sein.
Herrchen oder Frauchen?

Was für eine doofe Frage,  da kann ich ja nur verlieren. Lass mich mal überlegen, wenn ich es mal abwäge steht es  50 / 50. Bei Herrchen liebe ich es, dass er immer mit mir im Garten um die Wette flitzt, Frauchen ist da eher etwas fauler. Er hat auch schon ganz viel mit mir trainiert und bei ihm darf ich fast immer (außer an der Straße) ohne Leine laufen, er vertraut mir da voll und ganz und ich fühle mich immer sicher. Frauchen dagegen ist für die Kuschelstunden zuständig, keiner krault mich besser als sie, da muss ich immer genüsslich vor mich hin brummeln. Frauchen macht auch täglich mein leckeres Essen, sie überrascht mich so oft mit neuen leckeren Dingen, die ich noch gar nicht kenne. Wenn es mir langweilig ist, kommt sie auch immer auf so tolle Ideen, dann holt sie zum Beispiel die "Hütchen" aus dem Schrank und dann heißt es "Wo hat sich das Leckerlie versteckt"? oder füllt den Kong und den Futterball mit den besten Köstlichkeiten. Fazit: Ich kann und will mich unmöglich entscheiden. Ich habe beide gleich gern. 





Du hast es gleich geschafft, nun kommt die 5. und letzte Frage: Was macht dich so richtig glücklich?

Das weiß ich genau. Ich brauche an erster Linie meine Zweibeiner, ohne die gar nichts läuft. Dann brauche ich meinen Hasi, meinen großen Hasi, mein Paulchen, meinen Froschi, meinen Dottie, alle zum einschlafen und kuscheln. Aber am liebsten kuschel ich immernoch mit Frauchen, gemütlich auf der Couch oder im Bett. Ich habe am liebsten meine "Lieblingsmenschen" um mich herum, ich liebe es im Mittelpunkt zu stehen und immer Action zu haben. Wenn ich morgens nach einer schönen Gassirunde, was leckeres im Napf habe, macht mich das auch sehr glücklich. Ich genieße auch immer sehr die Zeit bei Frauchen`s Eltern, die mich von vorne bis hinten verwöhnen, so wie es eben Oma`s und Opa`s tun sollten. Aber am aller, aller liebsten bin ich draußen (am besten bei lauer Sommerbrise) und genieße es einfach vor mich her zu schnüffeln und um die Wette zu flitzen. Wie jeder andere Hund auch.



Ein Dankeschön an Molly, es hat sehr viel Spaß gemacht und ich musste das ein und das andere Mal sehr schmunzeln. Mal sehen, vielleicht gibt es ja bald schon eine Fortsetzung. 

Liebe Grüße Rebecca mit Molly

You Might Also Like

5 Kommentare

  1. Liebe Molly,
    das war ein tolles Interview. Jetzt haben wir eine ganze Menge über dich erfahren.
    Einen hübschen Freund hast du. Wir wünschen euch noch gaaaanz viele gemeinsame Spaziergänge.
    Liebe wauzis von Emma und Lotte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hahaha, das ist ein Hundeinterview. Ihr sollt auf den Hund schauen! Aber im Ernst, er stiehlt Dir fast die Show Molly... ;)

      Ihr seid ein tolles Trio.

      LG Andrea und Linda

      Löschen
    2. jetzt musste ich schmunzeln (und Frauchen auch) wir sind uns jetzt nicht ganz sicher ob ihr Carlos-den Hundefreund meint oder mein Herrchen?! :D :D

      Liebe Grüße zurück :)

      Löschen
  2. Hallo Molly,
    das ist ja mal ein spitzen Interview :) :). Aber die Frauchen ob Herrchen oder Frauchen ist ja richtig fies !
    Da wüssten wir gar nicht wie wir antworten sollten.

    Wuff, Deco + Pippa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja richtig fies, aber ich habe gekonnt geantwortet ;)

      Löschen

Danke fürs vorbei schauen ♥

Danke fürs vorbei schauen ♥

Social Media

Like us on Facebook