Riesenspaß für alle Zweibeiner

Mittwoch, Juni 03, 2015

Kennt ihr schon "KUBB"?

NEIN? Ja dann wird es Zeit!
Spaß ist vorprogrammiert!







Endlich Sommer! Das bedeutet für uns, jeden Tag draußen sein, doch wir liegen nicht einfach nur faul auf der Liege (ja ok, das auch), sondern wir packen unsere KUBB-Tasche und suchen uns ein Stück "Grün" zum spielen. 





Was ist KUBB?

KUBB, wir nennen es auch Wikingerschach, ist ein Geschicklichkeitsspiel, es besteht aus einem König, zehn Bauern (rechteckige Klötze), sechs Wurfhölzer und vier Spielfeldabstecker. Dazu bekommt man noch eine praktische Tragetasche, wo man alle Teile praktisch verpacken kann. Alle Teile sind aus Hartholz und daher sehr robust.




Aufbau

  • Zuerst steckt man das Spielfeld ab, es sollte mindestens fünf Meter breit und zehn Meter lang sein
  • Als nächstes stellt man den König in die Mitte
  • Dann kommen die Buben, also die rechteckigen Klötze in`s Spiel. Diese stellt man zwischen die Spielfeldabsperrungen auf, sie sollten gerade auf einer Linie stehen. Auf der Gegenseite das gleiche Spiel, auch da die fünf Buben aufstellen
  • Jetzt ist schon alles aufgebaut und es kann endlich gespielt werden

 

Ziel des Spieles:

Nachdem alle gegnerischen Kubbs umgeworfen wurden, gewinnt die Mannschaft das Spiel, die als Erste den König trifft.



Spielregeln

  • Jetzt müssen zwei Teams gebildet werden, mindestens zwei Spieler auf jeder Seite
  • Das beginnende Team bekommt ALLE Wurfhölzer und teilt diese auf die Spieler auf
  • Nun versucht Team A so viele wie mögliche Buben von Team B abzuschmeißen, die Wurfhölzer werden immer von unten geworfen 


  • Nachdem Team A seine Würfe abgeschlossen hat, sammelt Team B alle Wurfhölzer und umgeworfenen Kubbs ein und ist nun an der Reihe
  • Die umgefallenen Kubbs werden nun von Team B in die Feldhälfte von Team A geworfen
  • Team B muss jetzt zunächst die hineingeworfenen Kubbs umwerfen, bevor sie wieder auf die Kubbs an der Grundlinie werfen darf
  • Gelingt es Team B nicht alle gerade aufgestellten Kubbs abzuwerfen, darf Team A zu dem vordersten Kubb vorgehen und von dort auf die anderen Kubbs auf der Grundlinie werfen. Wenn Team B in der nächsten Runde alle Kubbs umwirft, muss Team A zu der Grundlinie zurückgehen und wieder von dort werfen.
  • Nun geht es wieder wie gewohnt weiter, von der Grundlinie versuchen so viele Kubbs abzuwerfen wie möglich
  •  Sind alle Kubbs von der Grundlinie abgeworfen, darf man den König in der Mitte abwerfen, wir haben uns da etwas einfallen lassen und werfen den König immer rückwärts durch die Beine, das ist immer sehr witzig zum Abschluss
  • Zu keinem Zeitpunkt vorher darf der König getroffen werden, sonst hat die Mannschaft verloren, welche ihn getroffen hat
  • Übrigens vorsicht beim Werfen, die Dinger hinterlassen große blaue Flecken, ich spreche aus Erfahrung

KLINGT KOMPLIZIERT; IST ABER WIRKLICH KINDERLEICHT :)



Molly ist natürlich überall dabei, bewacht alle Würfe und ist immer sehr beleidigt, wenn wir sie aus der Wurflinie verfrachten, besser ist es aber.

Jetzt bin ich gespannt, kennt jemand das Spiel und ist genauso begeistert wie wir?!

Das Spiel könnt ihr zum Beispiel über Amazon bestellen 
 

You Might Also Like

3 Kommentare

  1. Wir kennen das Spiel unter dem Namen "Wikinger Schach" und uns macht das auch super viel Spaß :-)

    AntwortenLöschen
  2. Ich kenne das Spiel noch nicht. Es hört sich aber sehr interessant an. Und Spaß kann man an Sonnentagen doch nie genug haben!!!

    Liebe Grüße
    Sonja und Charly

    AntwortenLöschen
  3. Haha ja, Wikingerschach spielen wir im Sommer auch immer. Das habe ich damals kennen gelernt, als ich nach Kiel gezogen bin und es macht echt richtig Spaß! :-)

    Liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen

Danke fürs vorbei schauen ♥

Danke fürs vorbei schauen ♥

Social Media

Like us on Facebook