Kleiner Reisebericht aus unserem Frankreichurlaub

Samstag, September 05, 2015

Wir melden uns mit einem kleinen Reisebericht hier auf dem Blog wieder zurück. Der Alltag hat uns wieder voll und ganz. Umso mehr freue ich mich euch Fotos aus unserem wunderschönen Frankreichurlaub zu zeigen. Wir sind wahre "Frankreichfans" und haben auch schon die Jahre zuvor dort Urlaub gemacht.


Nach einer Mittelmeer- und Antlantiktour samt VW-Bus sind wir dieses Jahr nun zurück zu unserem "Lieblingsort" gefahren. Unser Plan war es, zwei Stationen zu befahren, die uns die letzten Jahre am Mittelmeer besonders gut gefallen hatten. Wir fahren eher immer etwas "planlos" los, wir wissen zwar den Zielort aber nicht wo wir übernachten können, das macht es für uns immer etwas spannender. Nach circa 9h Fahrt waren wir also endlich "unten" am langersehnten Meer. Da der VW-Bus nicht mehr so wollte, wie wir, haben wir uns ein Auto gemietet und uns ein 5-Mann Zelt gekauft, wenn dann richtig ;)




Der erste Campingplatz lang in einem schönen Pinienwald direkt bei Aubagne.

Dort übernachteten wir nur 3 Nächte, denn uns zog es doch näher ans Meer. Also suchten wir erneut einen Campingplatz. Die Suche erwies sich als nicht so einfach, denn die Campingplätze direkt am Meer sind in der Hauptsaison natürlich heiß begehrt. Nach stundenlanger Suche entschieden wir uns einen Campingplatz anzufahren, an dem wir auch schon die letzten zwei Jahre zuvor mal übernachtet hatten. Und wir hatten sogar Glück, es war noch Platz für uns. Als wäre das schon nicht gut genug, durften wir uns sogar einen Übernachtungsplatz auswählen, wir entschieden uns für einen Platz direkt unter dem tollen Eukalyptusbaum.



Herrlich oder?


Das Besondere, dieser Campingplatz im schönen "le Pradet" liegt keine 10Minuten Fußweg vom Meer entfernt. Dort angelangt kann man sich in einer tollen Bucht, die besonders für Taucher und Schnorchler interessant ist, die Seele baumeln lassen.








Wir sind aber nicht nur faul am Strand gelegen, sondern haben uns auch verschiedene Städte angeschaut, unter anderem Marseille und Toulon. Wir lieben die farbenfrohen Städte, die netten Leute und das leckere Essen in Frankreich (besonders die leckeren Crêpes).





Ich bin ja eher der "Hundetyp" aber diese zwei Katzen hätte ich tatsächlich am liebsten mitgenommen. 




Es gibt wohl auch "gefährliche" Hunde in Frankreich ;)


... zum Thema "farbenfroh", einfach grandios.







Als Freundin von einem (angehenden) Architekten muss man durch gaaaaaanz viel Architektur...


Das Museum der Zivilisationen Europas und des Mittelmeerraums, kurz Mucem in Marseille.



"cathedrale de la major" 




Ganz "Touri-mäßig" haben wir am vorletzten Urlaubstag noch eine fast 2stündige Schifffahrt durch die schöne calanques mitgemacht. Es war einfach sehr beeindruckend.







Wir hatten 10 aufregende und wunderschöne Tage in Frankreich. Sicher hat sich der ein oder andere von euch gefragt warum denn der kleine Mops auf keinem Foto zu sehen ist. Molly war in der Zeit bei meinen Eltern ihre Rolle als Prinzessin ausgiebig auszukosten. Wir waren dieses Jahr das erste Mal Zelten und hatten einige Bedenken Molly mitzunehmen. Kommt sie mit der Hitze klar, wird sie in einem Zelt nachts zur Ruhe kommen, können wir mit ihr auch in eine große Stadt gehen usw. Bevor gleich 10Tage ins Ausland mit ihr zu gehen, haben wir uns entschieden erstmal in Deutschland ein paar Tage zelten zu gehen. 
Wie die Tage waren und was wir erlebt haben, erzählen wir euch aber in einem anderen Blogpost. :)

You Might Also Like

1 Kommentare

  1. Wunder- Wunderschön. Ich bekomme direkt Fernweh!!! In Südfrankreich war ich auch schon mal, in Martigues. Das ist aber Jahre her... Wird Zeit! Und deinen Campingplatz-Tipp werde ich mir direkt merken.

    Ich bin gespannt wie Molly das Zelt verkraftet hat. :-)

    Liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen

Danke fürs vorbei schauen ♥

Danke fürs vorbei schauen ♥

Social Media

Like us on Facebook