Skandinavien Tour | Teil 1 | Eckernförde (Deutschland)

Donnerstag, September 08, 2016


Heute möchten wir mit unserer Urlaubserzählung von unserer Skandinavien Tour beginnen. Es wird eine lange Reihe von vielen Erzählungen geben, denn bis wir tatsächlich in Dänemark angelangt waren, mussten wir zuerst mal durch ganz Deutschland fahren. Gestartet sind wir im schönen Süden Deutschlands und das erste Ziel war der hohe Norden. Wir hatten uns entschieden nachts los zu fahren, also begann unsere spannende Reise genau um 00:00 Uhr. Wir rechneten mit einer Fahrt von circa 7-8 Stunden, daraus wurden letztendlich aber mehr als 10 Stunden.


Wir dachten, dass Molly sofort ihren Schönheitsschlaf weiter nachgehen wird, aber da täuschte ich mich sehr, denn sie wollte einfach nicht schlafen, kam auch nur schlecht zur Ruhe, also machten wir viele kleine Pausen. Immer wieder schlief sie zwischendurch für kurze Momente ein, aber erst gegen 07:00 Uhr morgens schlief sie dann auch endlich tief und fest.

Um 11:00 Uhr erreichten wir das kleine Städtchen Eckernförde in Schleswig-Holstein. Ganz ohne Probleme fanden wir einen netten kleinen Campingplatz direkt an der Ostsee, den ich jedem nur weiter empfehlen kann. Wir waren zwar im wahrsten Sinne des Wortes "hundemüde", konnten es uns aber nicht nehmen lassen, sofort "Meeresluft zu schnuppern".





Natürlich ging Mollys erster Gang direkt ans Wasser, sie nahm einen großen Schluck davon und rannte wie bekloppt wieder davon. Es hat ihr wohl so gar nicht geschmeckt... Ab da ging es mit großem Abstand nur noch am Strand entlang, wo sie nach Lust und Laune herum flitzen konnte, denn es war weit und breit niemand außer uns drei unterwegs.





Nach dem gemütlichen Strandausflug stand erstmal eine Runde Schlaf auf dem Plan, doch so ganz wollten wir den Abend dann doch nicht ohne Weiteres verstreichen lassen. Also machten wir uns auf den Weg nach Eckernförde, eine kleine Stadt, die wir vorher nicht kannten und die uns wirklich überrascht hatte.






Nach einem gemütlichen "fischigen" Abendessen fuhren wir müde, aber glücklich, wieder zurück auf den Campingplatz, wo wir dann auch das erste Mal unser selbstgebautes Bett in vollen Zügen getestet haben. Gleich am nächsten morgen ging es weiter mit unserer langen Reise.

Unser nächstes Ziel: DÄNEMARK...

You Might Also Like

0 Kommentare

Danke fürs vorbei schauen ♥

Danke fürs vorbei schauen ♥

Social Media

Like us on Facebook