[Camping] Benelux Tour, die Reise beginnt

Samstag, August 12, 2017


Still und heimlich sind wir mit Mops und Kegel aufgebrochen und haben mal wieder unseren VW-Bus bis ans Äußere gefordert. Naja; ich bin ehrlich, eigentlich wollten wir hier unseren Urlaub freudig ankündigen, aber ehrlich gesagt, hatten wir schlicht und einfach keine Zeit mehr. Zwischen planen, packen, Sommerfest im Kindergarten kam unser Blog etwas zu kurz, aber dafür haben wir euch ja wenigstens auf unserer Facebookseite und Instagram so gut es ging an unserem Urlaub teilnehmen lassen.

Seit nun einer Woche sind wir wieder zu Hause und der Alltag hat uns schneller gepackt als uns lieb war. Umso mehr freue ich mich darauf euch in den nächsten Blogeinträgen von unserem tollen Urlaub zu erzählen und nochmal alle Fotos durchzustöbern.

Molly hat mit ihren jungen Jahren schon einige Länder im wahrsten Sinne des Wortes vermopst. Wir bereisten Österreich, Italien, Frankreich, natürlich auch Teile von Deutschland und sind durch Schweden und Dänemark getourt. Dieses Jahr standen die Benelux Länder auf unserem Reiseplan. Besonders Holland stand schon länger auf unserer Reisewunschliste, von Belgien und Luxemburg ließen wir uns unvoreingenommen überraschen. Von den Niederlanden habe ich schon sehr viel Positives gelesen was besonders die Hundefreundlichkeit angeht, ob sich dieser Aspekt für uns bestätigt hat, werde ich euch noch verraten.

Unsere Reise begann sehr gemütlich und in knapp 6 Stunden Autofahrt (ohne einen einzigen Stau!), kamen wir in Belgien an und wurden erstmal mit einem ordentlichen langanhaltenden Regenschauer begrüßt. Zum Glück fanden wir sehr schnell einen Campingplatz im schönen Örtchen "Spar" in der belgischen Provinz Lüttich. Den Abend haben wir mit einem Spaziergang durch die Ortschaft ausklingen lassen und waren mehr als beeindruckt von den netten Häuschen.

Natürlich zog es uns Richtung Meer und so machten wir uns am nächsten Tag gleich nach dem Frühstück auf die Weiterreise. Unser Ziel war ein Campingplatz in "De Panne" direkt am Meer hinter naturbelassenen Dünen. Schnell fanden wir unser Ziel, bauten unsere sieben Sachen auf und genossen den restlichen Tag natürlich am Strand. Molly fand das Ganze mehr als aufregend und tobte durch den Sand, besonders der Schaum fand sie dabei sehr spannend.



... Achtung hier komme Ich!





... das harte Leben eines (Strand-) Mopses



Buddha

Am nächsten Tag machten wir uns auf den Weg um Brügge anzuschauen und verbrachten dort einen schönen Tag. Im Nachhinein fanden wir die Stadt wirklich sehr schön anzuschauen und konnten einige sehr nette Cafès entdecken. Doch in den Herbst-oder Wintermonaten wird es dort wahrscheinlich noch etwas idyllischer sein, denn die Stadt ist besonders zu der Hauptsaison natürlich ein Touristenmagnet.





... FORTSETZUNG FOLGT




*Campingplatz - Tipps

Belgien | Spa | "Camping Parc de Sources"
Belgien | De Panne | "Camping Zeepark"

You Might Also Like

1 Kommentare

  1. Oh, da bin ich aber besonders auf Luxemburg gespannt. Da will ich nächstes Jahr gerne mit unserer Hündin hinfahren.
    Dieses Jahr ging es für uns nach Schottland.

    AntwortenLöschen

Danke fürs vorbei schauen ♥

Danke fürs vorbei schauen ♥

Social Media

Like us on Facebook