[WERBUNG] JuniBARF

Mittwoch, September 27, 2017


Molly durfte sich mal wieder durch den siebten Barf-Himmel schlemmen. Wir haben ein riesiges Testpaket von JuniBARF zugeschickt bekommen und möchten euch heute darüber berichten. Unser Testpaket bestand aus 5kg Fleisch, für einen Hund von gerade mal 6kg Körpergewicht, ist das schon eine ganz schöne Menge. Das Fleisch kam gut verpackt noch vollkommen tiefgefroren bei uns an.


B A R F | es handelt sich in erster Linie um artgerechte Rohfütterung.
Zu Molly`s Lieblingsfleischsorten gehören Rind, Huhn und Fisch. Auch Innereien sind notwendig und sehr beliebt. Molly ist nicht mehr zu halten, wenn es ihren geliebten Blättermagen gibt. An den Geruch muss man sich allerdings dann doch gewöhnen, aber was macht man nicht alles für den Hund!


Natürlich kann man noch viele weitere Fleischsorten, wie Kaninchen, Pferd und Wild verfüttern, jedoch Abstand nehmen von Schweinefleisch, da es den Aujeszky-Virus enthalten kann. 
Zusätzlich werden "Beilagen" wie Gemüse, Obst und "Sattmacher" wie Nudeln und Reis beigegeben. Auch spezielle Öle gehören unbedingt mit in den Speiseplan.



VORTEILE des Barfens:


  • Stärkung des Immunsystems
  • Natürliche Rohstoffe
  • Stärkung der Bänder und Sehnen
  • Verbesserung der Muskulatur
  • Glänzendes Fell
  • Keine unangenehme Hundegerüche
  • Reduzierung von Wachstumsproblemen
  • Erheblich reduzierte Zahnsteinbildung
  • Reduzierung des Risikos von Magendrehung  
  • Gute Gewichtskontrolle 

Infos um das Unternehmen "JuniBARF" 

Der Name "JuniBARF" setzt sich aus dem Familiennamen JUng­NIckel zusammen. In enger Zusammenarbeit mit erfahrenen Tierärzten wurden die Produkte über 2 Jahre hinweg perfektioniert.

Das Unternehmen setzt klar die Massage "leichtes, schnelles, unkompliziertes Barfen" und ich muss dem wirklich zustimmen. Das Fleisch mit Zusätzen von Obst, Gemüse und Ölen bekommt man in praktischen Patties in Pfötchenform. Jedes Pattie wiegt 20g, was die Handhabung sehr einfach macht, Molly bekam beispielsweise morgens und abends je 4 Pfötchenpatties. Da schon Obst, Gemüse und Öl zugefügt wurde, musste ich also lediglich die Patties auftauen und hatte keinerlei sonstige Arbeit.


JuniBARF hat die Patties in verschiedene Kategorien eingeteilt:

  • JUNIBARF JUNIOR
  • JUNIBARF ADULT
  • JUNIBARF SENIOR
  • JUNIBARF SENSITIV
Das Fleisch für die Patties stammt auss­chließlich aus EU — Zer­ti­fizierten und kon­trol­lierten Schlachthöfen. Der Fisch stammt aus nach­haltigem Fis­chfang und das Lamm aus Irland und Deutsch­land, das Wild wird von deutschen Schlacht­be­trieben bezo­gen. Rind und Geflügel stam­men aus regionalen Schlachtbetrieben.


Unsere Testpakete


Rex Adult - Patties | 1000g 3,55€


Zusammensetzung

48% Hähnchen (Hälse, Fleisch, Haut)
30% Rind (Fleisch, Lunge, Herz, 2% Leber)
15% Putenfleisch
6% Gemüse (Möhre, Kohlrübe, Porree, Petersilie)
Öle (kaltgepresstes Sonnenblumen-, Leinöl)


Bello Adult - Patties | 1000g 3,55€

Zusammensetzung

46% Rind (Fleisch, Pansen, 2% Leber)
40% Hähnchen (Hälse, Fleisch)
8% Gemüse (Möhre, Kohlrübe, Porree, Petersilie)
5% Lachs
Öle (kaltgepresstes Sonnenblumen-, Leinöl)


Starter Patties | 1000g 3,55€


Zusammensetzung

79% Rind
10% Hähnchenhälse
10% Gemüse (Möhre, Kohlrüben, Porree, Petersilie)
kaltgepresstes Sonnenblumen-/Leinöl


So sieht das Ganze dann aufgetaut aus

Praktische Handhabung! Ihr seht, man muss lediglich wissen wie viele Patties man für seinen Vierbeiner benötigt, Tüte auf, ab damit in den Napf und auftauen lassen. Mit einer Klemme kann man den Beutel dann auch ohne Probleme länger im Gefrierschrank lagern.





FAZIT:

Zuerst einmal einer der wichtigsten Faktoren vorab; Molly hat nun über Wochen die Patties von JuniBARF "getestet" und sie ohne jeglichen Probleme vertragen. Ich betone das, weil das nicht immer der Fall ist. Sobald der Innereienanteil "zu hoch" für Molly ist, bekommt sie Durchfall, wir haben schon viele verschiedene Fleischsorten durchprobiert, doch jedes Mal zeigte sich das gleiche Problem. Bei den Patties war das wie schon erwähnt kein Problem. 

Ein ganz großer Pluspunkt gibt es für die kinderleichte Handhabung! Das Unternehmen macht damit wirklich keine leeren Versprechungen.


Zu dem Fleisch kann ich folgendes sagen, es hatte auch nach dem Auftauen einen angenehmen Geruch und es ist sehr fein in der Textur, perfekt für meinen vierbeinigen Schlinger. Ich habe lediglich das Fleisch noch etwas mit Wasser verdünnt, was ich aber grundsätzlich immer tue. 


Die Beschreibung der Zusammensetzung ist nicht 100% detailiert beschrieben. Zum Beispiel ist nicht erkennbar wie viel Prozent Fleisch-, Herz- und Lungenanteil bei dem Rindfleisch enthalten ist oder aus wie viel Prozent Fleisch, Haut und Knochen die Hühnerhälse bestehen. Auch Mollys geliebter Blättermagen hat dann doch irgendwann auf dem Speiseplan gefehlt.


Ich finde JuniBARF als schnelle Alternative wirklich sehr praktisch und auch noch ein echt klasse Tipp für "Barfen im Urlaub", wenn man eben nicht die Möglichkeit hat täglich alles frisch zuzubereiten.


Molly und Ich bedanken uns ♥-lich für das große Testpaket und den netten Kontakt mit Jessica von JuniBARF. 



*das Produkt wurde uns kosten-und bedingungslos zur Verfügung gestellt 

You Might Also Like

0 Kommentare

♥ - lichen DANK für deinen Kommentar!

Hinweis gem. DSGVO:
Mit der Veröffentlichung eines Kommentars erklärt ihr euch
zur Speicherung der von euch hinterlegten Daten einverstanden.

Für weitere Informationen verweise ich auf die Datenschutzerklärung am Ende der Seite.

Danke fürs vorbei schauen ♥

Danke fürs vorbei schauen ♥

Social Media

Like us on Facebook


vermopst* | © 2016. Powered by Blogger.

Alles was Recht ist