Wir wurden nominiert | The Mystery Blogger Award

Samstag, November 11, 2017

Nun hat es auch uns "erwischt". Wir wurden gleich doppelt für den "Mystery Blogger Award" nominiert, vielen lieben Dank an den Blog "eine handvoll Hufeisen" und Shiva Wuschelmädchen, ich werde natürlich gerne die Fragen von euch beiden beantworten.

 Wer den Award noch nicht kennt:


Der Mystery-Blog-Award ähnelt stark dem Liebsten-Award, bei dem wir auch schon mitgemacht haben und wurde von der Bloggerin Okoto Enigma ins Leben gerufen, um auf inspirierende Blogs aufmerksam zu machen.

Aber auch hier gibt es natürlich einige Regeln, die zu beachten sind:
 
  1. Verwende das Mystery Blogger Award Logo auf deinem Blog
  2. Veröffentliche die Regeln (das machen wir gerade ;-) )
  3. Danke der Person, die dich nominiert hat und verlinke ihren Blog
  4. Nenne die Erfinderin des Awards und verlinke sie auch
  5. Erzähle deinen Lesern drei Dinge über dich
  6. Nominiere 10-20 weitere Personen
  7. Informiere die Nominierten auf ihren Blogs
  8. Stelle deinen Nominierten fünf Fragen deiner Wahl; eine davon sollte lustig sein
  9. Teile deine besten Blogbeiträge 

Dann fangen wir mal an | drei Dinge über uns

Molly und Ich sind total "verkuschelt". Egal ob 30°C oder 3°C, ohne Decke auf der Couch geht gar nichts! Einschlafen mit langer Hose, Pullover und dicke Socken mag ich am liebsten, Molly übrigens auch, also nicht kuschelig angezogen, sondern unter Herrchens Bettdecke liegen.

Molly wird im Juni`18 (schon) 5 Jahre alt, trotzdem werde ich auf der Straße noch immer auf meinen süßen kleinen Welpen angesprochen. Tatsächlich hat sie aber mittlerweile schon kleine graue Haare an ihrem Kinn, doch das niedliche kindliche Gesicht ist geblieben. 




Ich liebe lange Spaziergänge mit Molly und natürlich Herrchen. An einem perfekten Spaziergang scheint etwas die Sonne und niemand außer uns ist unterwegs, denn für mich bedeutet es Auszeit und die Seele baumeln lassen. 


Fragen an uns

1. Wenn dein Hund ein Superheld wäre, welcher wäre er dann?


 Molly ein Superheld? Das stelle ich mir sehr witzig vor! Hmm, vielleicht Hulk?! Denn wenn sie will, kann sie auch gerne mal ganz anders!





1. Wann hast du zuletzt deinem Hund einen Grashalm aus dem Po ziehen müssen?

Ok. Jetzt muss ich lachen! Also, dass ich das noch nie machen musste, möchte ich gar nicht leugnen, aber es ist tatsächlich schon laaaaange her. 


2. Wenn du dich entscheiden könntest ein einziges Erlebnis, das du mit deinem Hund bisher erlebt hast nochmal erleben zu können welches wäre das? Und warum?

Wir erleben täglich die tollsten Sachen und ich meine nicht nur die spektakulären Erlebnisse und Ausflüge, sondern auch die kleinen Dinge im Alltag. Aber trotzdem musste ich für die Antwort gar nicht lange überlegen. Tatsächlich geht mir unser Urlaub in Österreich einfach nicht mehr aus dem Kopf. Es hat einfach alles gestimmt. Wir hatten Sonnenschein, meterhoher Schnee, eine richtig tolle Unterkunft und ganz viel Zeit zu dritt. Wir sind ganz viel wandern gegangen und da war es wieder, dieses besondere Freiheitsgefühl. 



2. Wie reagierst du, wenn dein Hund seine Matschpfote auf deine frisch gewaschene Jeans klatscht, mit der du eigentlich grade zu einer Verabredung wolltest?

Ich bin Erzieherin und habe einen Hund, das sagt schon alles. Ich bin im Job und Privat keine saubere Kleidung gewöhnt ;)


3. Warum hast du dich dafür entschieden über deinen Hund zu bloggen?

Das Bloggen war eine ganz spontane Idee. Ich hab angefangen mit Herrchens Kamera drauf los zu knipsen und ich wollte mein "Glück" einfach mit jemandem teilen. 

3. Backst du für deinen Hund?

Na klar! Ich selbst LIEBE Kuchen, Torten, Kekse und Co. dann kann ich es doch unmöglich Molly vorenthalten!


4. Wenn die Lieblingstätigkeit deines Hundes deine Superkraft wäre, welche Superkräfte hättest du dann?

Immer und überall einschlafen zu können!



4. Du bist mit Freunden im Kino und hinterher wollt ihr spontan noch essen gehen, aber dein Hund ist alleine daheim… Gehst du mit zum Essen oder zum Hund oder findest du eine dritte Möglichkeit?

Ich lade meine Freunde einfach zu mir nach Hause ein und wir bestellen Pizza. Das wäre überhaupt kein Problem, denn meine Freunde lieben Molly und freuen sich immer, wenn sie dabei ist.


5. Was ist das peinlichste Erlebnis, das du bisher durch deinen Hund erlebt hast?

Kurzfassung: Es regnet in Strömen, wir laufen am Neckar entlang und von weitem sehe ich Molly`s Kumpel, der unten am Wasser läuft. Irgendwann bemerkt es auch Molly und möchte natürlich zu ihm, sie nimmt Anlauf und läuft mit schnellem Schritt in Richtung "Abhang". Ich "versuche" bei Regen und Matsch hinterher zu kommen und das Ende vom Lied war, ich war zwar schnell den Abhang unten, aber nicht auf den Beinen, sondern auf dem Po. Von unten bis oben war ich schließlich voller Matsch.


5. Wer war der Held deiner Kindheit und wer ist es heute oder ist es derselbe?

Meine Helden in meiner Kindheit waren und sind auch noch immer meine Eltern, ohne sie wäre ich nicht das, was ich heute bin. Sie sind für mich Vorbilder, geben mir Halt, Kraft und stehen immer hinter mehr. Einfach meine Helden!


Unser Lieblingspost auf unserem Blog

Das Leben mit Hund | Eine große Portion Verantwortung und noch mehr Liebe

 

Möchtet auch ihr mitmachen? Wir nominieren:

Buddy & Me | Hundeblog 

Cocker, Lifestyle and more

Kaya - Border Corgi

Fiffibene Hundeblog

RetroMops Welt

Boston Bo 

Queen Lotta

Anonymops

Die Teilnahme ist natürlich völlig freiwillig und ich bin keinem böse, wenn er nicht mitmacht ;) Ich habe übrigens nicht viele gezielt nominiert, aber wenn ihr Lust habt meine Fragen zu beantworten, dann nur los! Wir freuen uns ♥


Meine Fragen

Was macht dein Leben mit Hund einzigartig?

Wie sieht dein "perfekter" Tag aus?

Mit was oder wie könnt ihr eurem Hund die größte Freude bereiten?

Welche Spitznamen gebt ihr eurem Hund?

Beschreibe deinen Hund in drei Worten.



Wir freuen uns auf eure Antworten!

You Might Also Like

0 Kommentare

Danke fürs vorbei schauen ♥

Danke fürs vorbei schauen ♥

Social Media

Like us on Facebook